Newsletter:
 
 
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Besucher: 173941
Förderprogramm Illerwinkel
 

Dahoim in Lautrach

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

 

Bayer. Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

 

Hohe Bordsteinkanten sind alltägliche Hindernisse für Menschen, die mit einer Gehhilfe, Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs sind. In der Gemeinde Lautrach wurden deshalb an 19 Stellen die Borde abgeflacht und vereinfachen nun den Weg durch die Gemeinde. Bürgermeislinks Beppo Haller, Reinhard Dorn, York Pelz und Elke Rauhter Reinhard Dorn hat in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern das Quartierskonzept „Dahoim in Lautrach“ erarbeitet. Es hat zum Ziel, dass den Menschen auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben in der Gemeinde möglich ist. Diese Baumaßnahme ist ein wichtiger Schritt für die Verbesserung der Mobilität aller Gemeindemitglieder. Über die vielen positiven Rückmeldungen freuen sich auch Einrichtungsleiter Regens Wagner Beppo Haller, York Pelz und Quartiersmanagerin Elke Rauh, die gemeinsam zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Das Projekt „Dahoim in Lautrach“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Niederschriften der Arbeitskreise:

 

1. Treffen am 19.12.2014 -Ortsbegehung

2. Treffen am 02. März 2015 - Soziale Angebote

2. Treffen am 02. März 2015 - Ortsbegehung

2. Treffen am 20. Mai  2015 - Ortsbegehung

2. Treffen am 20. Mai 2015 - Soziale Angebote

3. Treffen am 23. Oktober 2015 - Soziale Angebote / Ortsbegehung

4. Treffen der Arbeitskreise für Dahoim in Lautrach am 27.01.2016

5. Treffen der Arbeitskreise für Dahoim in Lautrach am 27.04.2016

6. Treffen der Arbeitskreise für Dahoim in Lautrach am 20.07.2016

7. Treffen der Arbeitskreise für Dahoim in Lautrach am 27.10.2016

Fragebogen zum 6. Treffen der Arbeitskreise für Dahoim in Lautrach am 20.07.2016

Niederschrift zum 8. Runden Tisch der Seniorenarbeit am 26.01.2017

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fragebogen zur Bedarfserhebung für eine Nachbarschaftshilfe

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir senden Ihnen einen Fragebogen um zu sehen, ob es in der Gemeinde Lautrach Bedarf an einer nachbarschaftlichen Hilfeleistung gibt. Es geht um Hilfsdienste wie kleinere Arbeiten im Haus und Garten, Einkäufe erledigen, Unterstützung beim Schriftverkehr oder bei Behördengängen, Besuchs- und Fahrdienste.

 

Ziel der Nachbarschaftshilfe soll sein, in der Gemeinde Lautrach füreinander da zu sein, Generationen zusammenzubringen, sich zu engagieren und ein Miteinander aller Bürger zu erhalten und zu pflegen und das Leben hilfsbedürftiger Personen durch vielfältige Hilfeleistungen zu erleichtern. Dazu suchen wir auch Mitbürger, die die Möglichkeit und Freude daran haben, sich bürgerschaftlich zu engagieren und dadurch das Miteinander der Bürger zu erhalten und zu pflegen.

 

Dazu benötigen wir möglichst viele Rückmeldungen. Deshalb bitten wir Sie, sich die Zeit zu nehmen und den Fragebogen auszufüllen und zurück ans Rathaus zu geben. Falls Sie Beratung dazu möchten, melden Sie sich bei Elke Rauh zu den Sprechzeiten im Rathaus. Gerne komme ich auch direkt zu Ihnen nach Hause oder hole den Bogen bei Ihnen ab. Diese Umfrage ist lediglich eine unverbindliche Bedarfsermittlung. Mit der Rücksendung kommen auf Sie keinerlei Verpflichtungen zu. Auch werden wir Ihre Angaben streng vertraulich und ausschließlich im Rahmen der Nachbarschaftshilfe behandeln. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie das Projekt „Nachbarschaftshilfe“ durch Ihre Teilnahme bei der Bedarfsermittlung unterstützen.

 

Fragebogen

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der neue Wegweiser für Senioren

 

Wegweiser

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Dahoim in Lautrach - Ein gemeinsames Filmerlebnis

 

Am Donnerstag, 24.11.16 fand in einer überschaubFilmabendaren Runde der kurzweilige Filmabend im Rahmen des Projekts Dahoim in Lautrachim Gasthaus Rössle statt, zu dem als Moderator Herr Appelt von den Landesmediendiensten Bayern aus München dazu kam. Bei diesem moderierten Filmgespräch handelt es sich um ein besonderes Angebot, welches vom bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert wird.

 

Der französische Film gefiel allen Zuschauern gleichermaßen gut, weil er lebendig anhand einer Familiengeschichte erzählte, wie es gelingen kann, dass sich verschiedene Lebenswelten von Jung und Alt annähern und bereichern.

Zum Inhalt: Die 3 Enkelkinder aus Paris ssen ihre Sommerferien bei den kaum bekannten Großeltern auf dem Land in Südfrankreich verbringen, weil sich ihre Eltern gerade in einer Ehekrise befinden und mit sich selbst beschäftigt sind. Erst sieht alles nach öden und langweiligen Ferien aus, die Kinder fühlen sich abgeschoben und der Großvater scheint alles andere als begeistert über den unverhofften Besuch. Aber in 8

Wochen kann eben auch viel passieren, und die fhliche und unkomplizierte Lebensart auf dem Land tgt ihr Übriges zu einer unvergesslichen Zeit bei. Die „Zutaten“, die in dem Film ein gutes Miteinander entstehen lassen, heißen unter anderem Interesse, Offenheit und Verständnis.Dem Jüngsten aus der Familie gelingt es als erstes auf seine einfühlsame Art, den Opa für sich zu gewinnen und das Eis zu brechen. Beim Abschied seiner Enkel bedankt sich der Großvater für diesen wunderbaren Sommer.

 

Jeder hat aufgrund seiner Erfahrungen eine eigene Wahrnehmung beim Zuschauen, und so ergab sich nach dem Film eine interessante Gesprächsrunde über den Inhalt unter der Leitung von Herrn Appelt.Auch die Landschaftsbilder aus der Camargue und die Musiktitel aus den 1960- igerJahren weckten bei dem einen oder anderen scne Erinnerungen. Wie im Film so auch im realen Leben benötigen Dinge Zeit, um sich zu entwickeln. Der kleine Besucherkreis war sich daber einig, dass es ein gelungener und anregender Abend war und kann sich gut vorstellen, wenn es eine weitere Filmvorführung gibt, wieder zu kommen und dafür zu werben.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Bürgernachmittag „Lebendige Geschichte von Lautrach“

 

Bericht 1. Bürgernachmittag

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------