Aktuelles

 

Information über den Bürgerbeteiligungsprozess „Gutes Leben und Wohnen in der Gemeinde Kronburg“

 

 

GEMEINDE- und BÜRGER/INNENKONZEPTION 2018/ 2019

„Gutes Leben und Wohnen in der Gemeinde Kronburg“

Bürgerbeteiligungsprozess mit Ergebnissen aus den „Bürgertischen“ (unter Einbezug der anonymen Bürgerbefragung) mit Handlungskonzeption

-Download-

 

Auswertung Bürgerbefragung

Flyer mit Anmeldebögen

 

 

Neues vom Bürgerverein der Gemeinde Kronburg

Die Gründungsversammlung des Bürgervereins Kronburg findet am 30.06.2022 um 19.00 Uhr im kleinen Gromerhofsaal in Illerbeuren statt.

                                                                                                                      
                                              

Aktuelle Termine

Termine

  • Krabbelgruppe: immer Dienstags von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Pfarrsaal in Illerbeuren.
  • Seniorennachmittag jeden 2. Dienstag im Monat 14.00 Uhr im Pfarrsaal in Illerbeuren
  • Seniorensprechstunde jeden 1. Montag im Monat von 15.30 - 16.30 Uhr im Gemeindeamt in Illerbeuren
  • Illerfähre momentan nicht in Betrieb

                                    
 

Aus dem Gemeinderat Kronburg
Einer Bauvoranfrage für den Abbruch eines bestehenden Gebäudes und Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage und Unterstellhalle in Unterbinnwang wurde bei einer Enthaltung wegen persönlicher Beteiligung einstimmig zugestimmt. Die Bauvoranfrage wird zur weiteren Beurteilung ans Landratsamt weitergeleitet. 
Bereits in der letzten Sitzung befasste sich der Gemeinderat mit einer evtl. Verlängerung der Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis über die Glückswege. Dazu waren Herr Klöck (Projektleitung Glückswege) und Herr Stoiber (Leiter Sachgebiet Tourismus) anwesend. Das Projekt Glückswege wurde vor 5 Jahren ins Leben gerufen. Einer dieser Glückswege führt durch die Gemeinde Kronburg. Mittlerweile gib es im Landkreis 14 Glückswege, 3 Radtouren und 11 Wanderrundtouren. Herr Klöck berichtete, was mit Hilfe der Finanzierung durch die teilnehmenden Gemeinden sowie Zuschüssen vom Land, alles unternommen wurde um die Routen bekannt zu machen und um ein freizeittouristisches Angebot qualitativ hochwertig anbieten zu können. Es wurden 25.000 Servicehefte und 175.000 Karten gedruckt. Eine Homepage wurde aufgebaut, Stelen und Infotafeln aufgestellt, ein Imagefilm wurde gedreht, Fotos gemacht, Anzeigen in der Presse und Magazinen sowie sozialen Medien geschaltet. Zusätzlich wurde das Projekt auf Messen vorgestellt. Nun soll die Kooperationsvereinbarung um drei weitere Jahre (jährl. Kosten 3000.-€) verlängert werden. Der Gemeinderat wird in der nächsten Sitzung darüber entscheiden, ob einer Verlängerung zugestimmt wird.
Anschließend stellte der Kämmerer Herr Mazenik dem Gemeinderat den Haushalt und Finanzplan für 2022 vor. Erfreulicher Weise sind die Steuereinnahmen wieder gestiegen. Nach kurzer Beratung wurde der Erlass der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2022 und der Finanzplan mit Investitionsprogramm der Jahre 2021 bis 2025 einstimmig beschlossen. Der Gesamthaushalt hat ein Volumen von 7.553.750,-€. Davon betragen die Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt 3.315.750,-€ und im Vermögenshaushalt 4.238.000,-€. Dabei wurden für größere Investitionen folgende Beträge eingestellt: Rathaus (Um-Ausbau, Toilettenanlagen) 12.000,-€, Feuerwehr (Schutzkleidung, Fahrzeug) 20.000,-€, Feuerwehrhaus Kardorf 775.000,-€, Mittelschule Legau Investitionszuweisung 22.000,-€, Denkmalschutz 5000,-€, Gesundheit-Sport (Zuschuss Halle Lautrach) 100.000,-€, Kindertagesstätte Lautrach 50.000,-€, Grunderwerb 100.000,-€, Grunderwerb Straßen 20.000,- Kronburg-Hauptstraße 200.000,-€, Buswartehäuschen 18.000,-€, Geh-und Radwege 185.000,-€, Straßenbeleuchtung 40.000,-€, Abwasserbeseitigung Sanierung Kanäle 100.000,-€, Investitionszuweisung Kläranlage 27.500,-€, Bauhof 5.000,-€, Planung Adler-Areal 500.000,-€. Zusätzlich wird für eine evtl. Erneuerung der Heizungsanlage in der Schule die nächsten zwei Jahre ein Betrag von 50.000,-€ pro Jahr eingestellt. Insgesamt wurden die Ausgaben für Investitionen im Vermögenshaushalt mit 2.194.700,-€ veranschlagt. Die Umlagenbelastung im Jahr 2022 im Verwaltungshaushalt an die VG Illerwinkel wird mit 230.000,-€ für die allgemeine Verwaltung und mit 82.000.-€ für die Abwasserbeseitigung angesetzt. Für den Schulverband Illerbeuren mit 107.300,-€ und den Schulverband Legau mit 69.000,-€. Der Schuldenstand beläuft sich am 31.12.2022 auf 153.763,-€ was 88,-€ pro Einwohner entspricht. Die Hebesätze sowohl für die Grundsteuer A und B und die Gewerbesteuer bleiben unverändert.
Herr Josef Stuiber hat sich die große Mühe gemacht zwei Chroniken zu erstellen. Eine über den Heimatdienst die allerdings aus rechtlichen Gründen nur den Mitgliedern des Heimatdienstes zugänglich ist. Zusätzlich hat er eine sehr interessante Dokumentation über Vereine und Institutionen im Illerwinkel von 2014 – 2021 verfasst. Diese kann im Gemeindeamt eingesehen werden. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.
Bürgermeister Gromer berichtete anschließend, dass im Juli wieder eine Verkehrsschau stattfinden wird. Diese findet wie immer mit einem Vertreter der Gemeinde, der Polizei und dem Ordnungsamt statt. Dabei werden im gesamten Gemeindegebiet z.B. Verkehrsmarkierungen, Tempo 30 Zonen usw. angesprochen.
Für das Feuerwehrhaus in Kardorf wurde nach Prüfung der Angebote durch das Planungsbüro Rapp der Auftrag für die Abgasabsaugung an die Firma EXA Abgas Technik GmbH Quickborn zu einem Preis von 5.278,97€ vergeben. Die Montagekosten werden durch den Einbau in Eigenleistung durch die FFW Kardorf eingespart.
Für den Bau der Schulsporthalle mit Begegnungsstätte wurde der Auftrag für die Fachplanung für Raumakustische Beratung nach Prüfung der Angebote durch PSP Architekten an die Firma Bekon Lärmschutz & Akustik GmbH, Augsburg vergeben.
Im nichtöffentlichen Teil wurde die Sitzung mit 6 weiteren Tagesordnungspunkten fortgeführt.