NEWSLETTER
 

Aktuelles

 

 

Aktuelle Termine

 

 

  • 28.10.2017 Bauernhofmuseum Kurs "Brot backen" 10.00 Uhr
  • 29.10.2017 Bauernhofmuseum Schwäbische Kunkelstube 10.00 Uhr
  • 31.10.2017 Bauernhofmuseum Offene Führung 14.00 Uhr
  • 05.11.2017 Bauernhofmuseum Offene Führung 13.00 Uhr
  • 10.11.2017 Martinsumzug in Illerbeuren
  • 11.11.2017 Bauernhofmuseum Kurs "Seife herstellen" 10.00 Uhr
  • 12.11.2017 Leonhardiritt mit anschließender Tiersegnung 13.00 Uhr
  • 14.11.2017 Seniorennachmittag im Pfarrsaal 14.00 Uhr
  • 19.11.2017 Volkstrauertag
  • 26.11.2017 Bauernhofmuseum Adventstag
  • 29.11.2017 Obst und Gartenbauverein Jahreshauptversammlung

 

 

 

Illerfähre über die Wintermonate kein Betrieb

 

Krabbelgruppe Dienstag und Donnerstag von 9.30 - 11.30 Uhr im Pfarrsaal in Illerbeuren.

Seniorennachmittag jeden 2. Dienstag im Monat 14.00 Uhr im Pfarrsaal in Illerbeuren

 

Aus dem Gemeinderat Kronburg

 

Dem Anbau eines Carports an ein bestehendes Wohngebäude in Illerbeuren, Am Straun, wurde einstimmig zugestimmt. Der Bauantrag wird zur weiteren Beurteilung an das Landratsamt weitergeleitet.

Anschließend wurde ein überarbeiteter Vorentwurf zum neuen Baugebiet „Am Hopfengarten II“ vorgestellt. Dieser sieht vor, die geplanten Versickerungsflächen der Straßenentwässerung aufgrund des Höhenverlaufs auf der linken Straßenseite einzuplanen. Dadurch gibt es weniger Parkflächen entlang der Straße. Allerdings sind entlang der Wendeplatte am Ende des neuen Baugebietes und auch im Bereich der Kreuzung bei der Anton-Hohl-Straße, Eichwäldele mehrere öffentliche Parkplätze vorgesehen. Der Gehweg auf der linken Seite am Ende der Anton-Hohl-Straße soll bis zur Einfahrt Eichwäldele fortgesetzt werden. Das Planungsbüro wird die Vorgaben nun nochmals überarbeiten und ca. Ende November bei einer Sitzung, bei der auch die Inhalte des Bebauungsplanes festgelegt werden, vorgestellt.

Danach stellte Bürgermeister Gromer ein Projekt der Unterallgäu-Aktiv-GmbH und Kneippland Unterallgäu mit dem Titel „Erlebnisraumgestaltung Glückswege“ vor. Dieses Tourismuskonzept hat eine vorläufige Laufzeit von 5 Jahren und wird mit einem Gesamtvolumen von 365.000.-€ von Leader, dem Landkreis und den Gemeinden gefördert. Er berichtete, dass bereits mehrere Zusammenkünfte und Besichtigungen stattgefunden haben. Die Gemeinde Kronburg wäre im Rahmen dieses Projektes mit einem Rad- und zwei Wanderwegen betroffen. Anhand von Karten wurde dem Gemeinderat und den Zuhörern der Wegeverlauf dargestellt. Für den Zustand der Wege sind die beteiligten Gemeinden verantwortlich. Ein zusätzlicher Beitrag, den die Gemeinde leisten müsste liegt bei ca. 2400.-€ pro Jahr. Die Leaderförderung betrifft vor allem das Marketingkonzept. Über eine mögliche Beteiligung muss im Januar entschieden werden.

An der Hauptstraße in Kronburg soll durch den Austausch zweier Straßenlampen mit LED-Technik die unzureichende Beleuchtung deutlich verbessert werden. Dies betrifft die Hängeleuchte im Bereich zur Auffahrt zum Schloss und die Lampe an der Einfahrt Frauenpaint. Die Umrüstung der beiden Lampen kostet ca. 2022.-€. Sollten auch Kabel erneuert werden müssen, liegen die Kosten bei ca. 2800.-€. Die Anbringung einer zusätzlichen Lampe im Bereich dazwischen wird im Moment abgelehnt, da geplant ist, die Haupstraße in den nächsten Jahren zu sanieren. Dabei wird dann die gesamte Beleuchtung überprüft. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

In Oberbinnwang ist ein ca. 70m langer Oberflächenwasserkanal im Bereich des Straßenabschnittes zwischen den Anwesen Weiß und Mendler stark beschädigt. Eine notwendige Sanierung wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

Des Weiteren gab Bürgermeister Gromer bekannt, dass von den 1453 Fragebögen zum Bürgerbeteiligungsprozess 818 beantwortet wurden. Dies entspricht einer Quote von 56,3% und ist ein wirklich sehr gutes Ergebnis. Normalerweise liegt der Durchschnitt wohl nur bei ca. 30%. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen, die mitgemacht haben, bedanken. Die AGP Sozialforschung in Freiburg hat nun mit der Auswertung begonnen und wird dem Gemeinderat das Ergebnis Anfang November bei einer Klausurtagung mitteilen. Aller Voraussicht nach wird die Bevölkerung Mitte November bei einer größeren Veranstaltung über das Ergebnis informiert und der weitere Ablauf besprochen.

Bei der letzten Sitzung wurde das Ergebnis der Verkehrsschau mitgeteilt. Die Kosten für Ersatzschilder, Stangen und weiteres Zubehör liegen bei 2200.-€ und wurden einstimmig genehmigt.

Die Renovierungsmaßnahmen an der Kirchenmauer in Illerbeuren werden in diesen Tagen abgeschlossen.

Im neuen Friedhof in Kronburg wird ein Bewegungsmelder am Leichenhaus installiert. Ebenso wird eine Wasserleitung verlegt und im Bereich Leichenhaus eine Wasserentnahmestelle angebracht.

Anschließend wurde die Sitzung mit 6 nichtöffentlichen Punkten fortgeführt.